60 Jahre Kriegsende Presseberichte 1998 - 1999
Jo Glahé
HOME
GALERIE

- Mahnmal Bilder

- Mahnmal Entwürfe
- Mahnmal Vorentwürfe
- Gegen den Krieg
- 60 Jahre Kriegsende
BIOGRAPHIE
PRESSE

Ausschnitte
- 1949
- 1998-1999
- 2000
BESTELLUNGEN
IMPRESSUM
AGB
       
Presseberichte aus den Jahren 1998 - 1999
 
1998
präsentierte die Stadt Büren
Josef Glahé
Retrospektive, Arbeiten der Schaffensperiode 1945 - 1950. Für diese Ausstellung wurde eine 26-seitige Broschüre über die Entstehung des Mahnmals in Wewelsburg unter dem Titel "Kunst als Mittel der Auseinandersetzung" herausgegeben.
Erschienen als Rückblick aus der Zeitschrift "WESTFALEN" 71. Band 1993 von Angelika Gausmann und Iris Schäferjohann-Bursian.


Titelseite der Broschüre:
"Schmerz" Studie 1947
Kohlezeichnung
 

 




1999

50 Jahre danach

...wurde der Bilderzyklus im Rahmen einer Ausstellung "Den Lebenden zum Mahnmal" im Museum auf der Wewelsburg einer breiten Öffentlichkeit wieder vorgestellt.

Plakat zur Eröffnung der Ausstellung
im Kreismuseum Wewelsburg
 

 




Den Lebenden zum Mahnmal

"Genau 50 Jahre nach ihrer Entstehung hängen die Bilder von Josef Glahé wieder da, wo sie hingehören: im Museum der Wewelsburg..."

Autor: Frank Goersmeier
Quelle: Westfällisches Volksblatt, 30.03.99
 

 

Presseartikel lesen >>



Mahnmal gegen das Vergessen

"Jahrelang schlummerte das "Mahnmal" im Archiv, ein Zyklus aus zehn großformatigen Bildern (120x200 cm), die das Grauen des Krieges auf erschütternde Weise zeigen..."

Autor: Andrea Pistorius
Quelle: Westfällisches Volksblatt, 31.03.99
 

 

Presseartikel lesen >>